Loading...
Spam & KonsortenUnternehmensbeteiligung

Program Trading (7) – … und noch einmal!

Bereits an anderer Stelle haben wir einmal vermutet, dass uns das Thema Program Trading immer wieder aufs Neue einholt. Und in der Tat: Heute war es wieder einmal soweit.

Worum geht es? Ganz einfach: Vor einigen Jahren begleiteten wir ein Management Team bei einem großen Management Buy In. Zeitgleich lernten wir auf einer Veranstaltung einige Personen kennen die vorgaben, Kontakte zu diversen Investoren zu haben. Nun ja, zwar haben wir das auch, aber es kann ja nicht schaden, sich weitere Kontakte aufzubauen. So stellten wir ihnen also die Executive Summaries einiger unserer Projekte vor.

Irgendwann rief uns dann einer dieser Herren an und behauptete, dass gerade eine einmalige Investment-Chance bestünde. Man müsse nur schnell handeln. Den damals vorgetragenen Sermon haben wir bereits an anderer Stelle ausführlich beschrieben. Demnach sollte man eine größere Summe auf einem Bankkonto einzahlen. Im Wege des sogenannten Program Trading sollte das Geld dann risikolos und mit ganz tollen Renditen quasi von alleine wachsen.

Es erklärt sich von selber, dass das natürlich kompletter Blödsinn ist. Na ja, zumindest erklärt sich uns das. Denn offensichtlich fallen immer wieder Menschen auf diesen Quatsch herein.

Was wir indes von dem heutigen Anrufer halten sollen, ist uns jedoch nicht so ganz klar. Denn es meldete sich ein freundlicher Herr mit einem leichten ausländischen Akzent auf einer nicht unterdrückten Handy-Nummer. Dieser freundliche Herr sagte, er hätte auf unserer Webseite gelesen, dass wir Program Trading bzw. High Yield Investment Programs anbieten würden.

Wir erwiderten, dass dies nicht sein könne. Vielmehr würden wir davor warnen, da diese wundersamen Geldvermehrungsvehikel kompletter Blödsinn wären. So und nicht anders haben wir es in mehreren Berichten in unserem Magazin beschrieben.

Und wirklich: Risikolose Geldvermehrung zu traumhaften Renditen? Leute denkt einfach einmal nach! Würde es das Program Trading geben, dann wäre Lehman Brothers niemals insolvent geworden. So ähnlich haben wir es auch dem freundlichen Anrufer erklärt: Würde es das Program Trading geben, dann hätten Staaten wie z.B. Griechenland nicht ihre aktuellen Finanzprobleme.

Aber wie so oft wurden wir neugierig: Wir fragten, ob er denn selber gerade 10 Mio. Euro investieren wolle. Diese Summe hatte er uns nämlich in einem Beispiel genannt: „Stimmt es, dass ich 10 Mio. Euro risikolos investieren kann und nach wenigen Wochen 100 Mio. Euro habe?“ Man ist fast geneigt, eine Gegenfrage zu stellen: „Stimmt es, dass die Erde eine Scheibe ist und man nach Erreichen des Horizonts in den Höllenschlund fällt?“ Aber im Ernst! Wie kann man solch eine Frage stellen?

Doch zurück zu unserer Frage an den freundlichen Herrn, ob er denn selber gerade 10 Mio. Euro investieren wolle. Er erklärte uns, dass er dies nicht wolle. Stattdessen sei er „Financial Broker“ und wolle sich bei uns informieren.

Na ja, also entweder ist dieser „Financial Broker“ vollkommen mit der Muffe gepufft oder aber nicht echt, will heißen: Vielleicht hatten wir in Wahrheit einen Ermittler gegen die einschlägige Program-Trading-Mafia am Telefon. Oder aber es war ein Program-Trading-Mafiosi, dem unsere Berichterstattung dazu ebenso auf den Zeiger geht wie vermutlich manch anderen Zeitgenossen unsere Berichterstattung zu anderen allerlei merkwürdigen Angeboten, die einem Unternehmer im Laufe seiner Karriere so begegnen. Kein Problem, liebe Program Trader, Formularbetrüger und sonstigen Spammer: Wir machen das immer wieder gerne. 😉

Derweil wundern wir uns, dass dieses auch High Yield Investment Programs genannte Program Trading immer noch Leute hinter dem Ofen hervorlockt. Fatal, wenn Gier den Verstand aushebelt.

Bildnachweis: Lizenzfreies Bild aus der Datenbank Free PhotosBank