Loading...
Spam & Konsorten

Die Abzocker von deutsches-branchenbuch.net

Heute schickten mir meine Brüder einen weiteren Fall der unter dem Stichwort Formularbetrug zusammengefassten Abzocke. Diesmal handelt es sich um einen angeblich ach so wichtigen Eintrag in ein Verzeichnis, das sich „Branchenbuch Deutschland“ nennt. Darunter steht dann noch der Hinweis auf das Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Geworben wird für einen sinnlosen Eintrag auf dem Portal www.deutsches-branchenbuch.net – oder sollten wir besser sagen, dass eine Korrektur bereits vorhandener Daten vorgetäuscht wird? Denn die Hoffnung dieses super-seriösen Angebots ist, dass man den Hinweis auf die jährlich 139,00 € für diesen sinnfreien Firmeneintrag in diesem völlig unwichtigen Verzeichnis übersieht.

Erinnerungs-E-Mail für die Abzocke durch www.deutsches-branchenbuch.net

Interessant bei dem ach so wichtigen Branchenbuch Deutschland ist, dass dieser hochseriöse Anbieter sogar Erinnerungs-E-Mails verschickt, wenn man seine postalisch zugesandten Schreiben dorthin entsorgt, wo sie hingehören. Nämlich in die Ablage „P“. Hier ist also die freundliche Erinnerungs-Mail dieser Abzocker. Die fehlenden Umlaute sind dabei schon einmal ein deutliches Zeichen, dass dieser seriöse Anbieter zwecks Vermeidung juristischer Verfolgung irgendwo im Ausland zu sitzen scheint. Hier ist also die E-Mail:

„Achtung: Korrektur/Annahmeschluss ist der 10.05.2013

Anträge, die nach dem 10.05.2013 erfolgen, können aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden. Für unkorrekte Daten gewährleisten wir keine Haftung.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Da wir Sie mehrmals auf unser Schreiben auf dem Postweg aufmerksam gemacht hatten, fordern wir Sie letztmalig auf, im Bedarfsfall Ihre Daten zu korrigieren. Bitte überprüfen Sie die untenstehenden Angaben auf ihre Richtigkeit und senden Sie dieses Formular (PDF) für die korrekte Veröffentlichung Ihrer Firmendaten umgehend zurück. Ohne die unterzeichnete Zurücksendung kann keine Garantie auf Veröffentlichung im Branchenbuch Deutschland gewährleistet werden.

Kostenfreier Grundeintrag umfasst:

Firma: G nter Haupt Stahl- und Me- tallbau GmbH
Branche: Metallt ren Hersteller
Straße: Elbestr. 18
PLZ/Ort: 47800 Krefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Telefon:
Telefax:
E-Mail: (Die E-Mail-Adresse haben wir entfernt, damit meine Brüder nicht so viel Spam bekommen)
Internet-Adresse:

Prüfen Sie bitte die Angaben zu Ihrem Eintrag und senden Sie das Formular umgehend per Fax. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf unserer Internetseite.

Hochachtungsvoll
Ihr Branchenbuch Team

Möchten Sie keine E-Mails mehr von uns erhalten? Dann senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Verwendungszweck „unsubscribe“ an info@deutsches-branchenbuch.net“

So, im Gegensatz zur E-Mail-Adresse des Unternehmens meiner Brüder wird natürlich die E-Mail-Adresse der Abzocker hier genannt. Denn die Abzocker sollen in Zukunft möglichst viel Spam erhalten. 😉

Kostenfreier Eintrag?

In der E-Mail wird also behauptet, dass der Eintrag kostenfrei sein soll. Schauen wir uns also den Anhang dieser E-Mail einmal an. Denn dort findet man das folgende Schreiben des Anbieters der Webseite www.deutsches-branchenbuch.net:

Branchenbuch Deuttschland Nordrhein Westfalen 001a

Das Schreiben beginnt also schon mal mit dem sogenannten Eintragungsantrag:

„Eintragungsantrag

Falls von Ihrer Seite keine Reaktion auf unser Schreiben erfolgt, kann eine eventuelle Korrektur durch uns nicht vorgenommen werden. Für unkorrekte Daten übernehmen wir keine Haftung. Wir bitten Sie, uns diesen Antrag innerhalb von 5 Arbeitstagen ausgefüllt und evtl. mit ihren neuen Daten zum Beispiel aufgrund von Umzug zu übermitteln. Bei nicht Einhaltung wäre eine evtl. Löschung Ihrer Daten aus dem Deutschen Branchenbuch die Folge. Wir sind stets bemüht unsere Kundendaten so aktuell wie es uns möglich ist auf ihren neuesten Stand im Deutschen Online Branchenbuch zu veröffentlichen. Wir bitten Sie, uns diesen Antrag innerhalb von 5 Arbeitstagen ausgefüllt und ggf. mit Ihren korrigierten Daten zu übermitteln. Erscheinungszeitraum 2013 bis 2016, Vertragslaufzeit 3 Jahre.
Kostenfreier Grundeintrag umfasst: Branche, Firma, Adresse, Telefon- und Faxnummer, Email und Web Adresse.“

Teuer und nutzlos: Der Firmeneintrag auf der Webseite www.deutsches-branchenbuch.net

Dann sieht man den angeblich kostenfreien Grundeintrag, wobei ich vermute, dass bereits die Korrektur der ganzen Schreibfehler zur Erteilung des Auftrags führt. Denn von einem Formularbetrüger erwarten wir doch nicht wirklich ein seriöses Angebot, oder?

Branchenbuch Deuttschland Nordrhein Westfalen 002a

Ergänzt man also die Angaben, so schließt man einen Vertrag, der einen 139,00 € im Jahr kostet. Na ja, verglichen mit ähnlichen Abzockern ist dieser Schwachsinn ja sogar noch relativ günstig. Doch da eine Eintragung eines Unternehmens auf dem Portal www.deutsches-branchenbuch.net ungefähr so wichtig wie die Frage ist, ob in China ein Sack Reis umfällt, sind diese 139,00 € bei Licht betrachtet dann doch zu teuer. Und dies selbst dann, wenn man den Super-Hyper-Rabatt in Anspruch nimmt und diesen Quatsch gleich für drei Jahre im Voraus bezahlt.

Immerhin: Für 139,00 € im Jahr erhält man folgende – bei Google, Facebook oder Qype übrigens kostenlose – Leistungen. Und wir sind uns doch sicher alle einig, dass Portale wie Google, Facebook oder Qype irgendwie ein klein wenig wichtiger sind als die unter der Domain www.deutsches-branchenbuch.net zu findende Abzocker-Masche, oder? Hier aber nun der Leistungsumfang des völlig unwichtigen „Firmeneintrags“ im ach so wichtigen „Branchenbuch Deutschland“:

„Leistungsumfang
Ein Firmeneintrag umfasst: Link zu ihrer Webseite URL(falls vorhanden), eigene Detailseite, hervorgehobene Präsentation, Routenplan und Anfahrtsbeschreibung durch Anhang Ihrer individuellen Google-Map, Adresse, Firma, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail, Internet-Adresse, deutlicher Hinweis auf den Link zu Ihrer Website. Aktualisierungen und Änderungen während der gesamten Laufzeit kostenfrei möglich.
Firmeneintrag jährlich 139€, zahlweise Firmeneintrag: Zahlweise im Voraus für 3 Jahre 289€. Sparen Sie bis zu 32%

Bitte beachten
Ihre Eintragung erfolgt innerhalb weniger Arbeitstage nach Rücksendung dieses Angebotes.“

Der folgende Hinweis ist dann aber wirklich noch der Oberknaller:

„92,8%ige Empfehlungsrate – Preis/Leistung
„Hervorragend“ – neues Design – verbesserte Technik“

Also wie jetzt? Bedeutet das, dass 92,8% der Empfänger dieses Spams selbigen in der großen Tonne entsorgen? Wenn man mich fragt, dann sollten die ihr „neues Design“ direkt in selbige Tonne kloppen. 😉

Aber im Ernst: Hier sollen Unternehmer bzw. Unternehmen abgezockt werden. Denn entweder erteilen sie in der Annahme, lediglich ihre Daten zu berichtigen quasi „aus Versehen“ einen Auftrag. Oder aber sie erteilen aus Unwissenheit tatsächlich einen Auftrag in dem Irrglauben, durch diese sinnfreie Maßnahme besser im Internet gefunden zu werden. Dabei gibt es da viel wirksamere Methoden als den Eintrag in ein völlig nutzloses Verzeichnis.

Wer ist eigentlich Vertragspartner?

Ja, wer ist eigentlich Vertragspartner, wenn man auf diese Abzocker hereingefallen ist? Also ich mag mich ja täuschen, aber ich meine, dass ein seriöser Anbieter auf einem Angebot und auch auf einem Vertrag klar mit Name und Adresse genannt sein sollte. Statt dessen gibt es auf dem oben zitierten „Angebot“ lediglich den Hinweis auf das unter www.deutsches-branchenbuch.net aufgeführte Impressum. Auch die AGB kann man nur unter www.deutsches-branchenbuch.net einsehen.

Doch Vorsicht! Obwohl der Wind für die Formularbetrüger rauer wird, schließt man einen rechtskräftigen Vertrag. Wer auf diesen Bockmist hereinfällt, sollte demnach einen Rechtsanwalt konsultieren. Doch wer ist denn nun Vertragspartner? Nun, schauen wir uns das (immerhin vorhandene) Impressum auf der Webseite www.deutsches-branchenbuch.net einmal an:

Branchenbuch Deuttschland Nordrhein Westfalen 003a

Na super, oder? Anbieter ist die TAD Systems Ltd., Road Town, Tortola, British Virgin Islands, P.O. Box 4342. Halten wir also fest: Anbieter dieses nicht wirklich seriösen Angebots ist ein „Unternehmen“, das in einem windigen Steuerparadies residiert. Dort besitzt die TAD Systems Ltd. nämlich einen Briefkasten. Wobei ganz böswillige Zeitgenossen ja sogar behaupten, dass es auf den British Virgin Islands mehr Briefkästen als Einwohner geben soll. 😉

Grandios! Ich sagte ja bereits: Der unter der Domain www.deutsches-branchenbuch.net angebotene Eintrag im „Branchenbuch Deutschland“ ist nichts weiter als sinnfreie Abzocke. Wieder einmal kann man nur raten: Ab damit in die Ablage „P“.